FERRARI MIETEN
488 GTB / Standort Berlin

Er ist der Nachfolger des legendären 458 Italian. Du willst einen Ferrari 488 GTB in Berlin mieten? Kein Problem. Nimm Kontakt auf und genieße einen Supersportwagen aus Maranello in Reinkultur.

Die 670 Pferdestärken des 3,9 Liter großen Turbo-Triebwerkes sind ein unglaubliches Erlebnis. In nur 3 Sekunden wirst Du nicht nur auf 100 km/h gebracht, sondern auch jetartig in die Sitze gepresst. Spätestens dann bringt sein Sound ein begeistertes Grinsen ins Gesicht.

Preise

Instruktorfahrt ab: 349,00 EUR
Tagesmiete ab: 999,00 EUR
Wochenendmiete ab: 4.699,00 EUR
Wochenmiete ab: 9.299,00 EUR
Kaution: 10.000,00 EUR

Preisliste 2019 | Grand Tour

FERRARI MIETEN
488 GTB / Standort Berlin

Er ist der Nachfolger des legendären 458 Italian. Du willst einen Ferrari 488 GTB in Berlin mieten? Kein Problem. Nimm Kontakt auf und genieße einen Supersportwagen aus Maranello in Reinkultur.

Die 670 Pferdestärken des 3,9 Liter großen Turbo-Triebwerkes sind ein unglaubliches Erlebnis. In nur 3 Sekunden wirst Du nicht nur auf 100 km/h gebracht, sondern auch jetartig in die Sitze gepresst. Spätestens dann bringt sein Sound ein begeistertes Grinsen ins Gesicht.

Preise

Instruktorfahrt ab: 349,00 EUR
Tagesmiete ab: 999,00 EUR
Wochenendmiete ab: 4.699,00 EUR
Wochenmiete ab: 9.299,00 EUR
Kaution: 10.000,00 EUR

Preisliste 2019 | Grand Tour

Deine Vorteile:

  • inklusive Vollkasko

  • keine Wartungskosten

  • keine versteckten Kosten

  • GoPro auf Wunsch

  • optional Organisation einer professionellen Videoproduktion

  • europaweite Lieferung

Deine Vorteile:

  • inklusive Vollkasko

  • keine Wartungskosten

  • keine versteckten Kosten

  • GoPro auf Wunsch

  • optional Organisation einer professionellen Videoproduktion

  • europaweite Lieferung

Für den Alltag gezähmt?

Eigentlich ist für Puristen in Sachen Sportwagen ein Saugmotor Pflicht. Früher war das so. Turbo galt da eher als Unwort. Der Ferrari 488 GTB bekam mit seiner Einführung 2015 tatsächlich einen Turbo, statt dem Saugmotor seines Vorgängers. Und?

Glatte 100 PS mehr und 760 Nm anstelle bisheriger 540 Nm beim 458er, katapultieren den Fahrer aus terminologischen Diskussionen.

Daten

Leistung: 670 PS (492 kW)s
Höchstgeschwindigkeit: 330 km/h
0-100 km/h: 3,0 Sekunden
Motor: V8 Mittelmotor
Hubraum: 3.902 cm³
Gewicht: 1.370 kg
Verbrauch: 12,9 l /100 km (kombiniert)
CO2 Emission: 249 g/km

Grand Turismo Berlinetta – GTB

Mit dem 488 GTB stellte Ferrari 2015 in Genf das zweite Modell mit einem Turbo vor. Vorher gab es nur den California T. Dafür wurde das Vorgängermodell, der 458 Italia, gründlich überarbeitet. Da war längst keine Selbstverständlichkeit in der Modellpflege, denn aus den frühen Firmenjahren stammte ein gewisser Focus auf V12, der vom Firmenchef kultiviert wurde. Anders waren seinerzeit aber auch die extremen Werte eines Supersportwagens, nicht zu erreichen.

Neue Zeiten und technischer Fortschritt gingen natürlich nicht an Maranello vorbei und die V8 hielten seit den 70er Jahren Einzug. Dennoch soll der 488 nicht nur mit der Bezeichnung GTB an die Entstehungsjahre erinnern. Die Zahl 488 steht wieder wie früher für den Hubraum eines einzelnen Zylinders. Bis in die 1980er Jahre war diese Klassifizierung bei den V12 Modellen üblich.

Für den Alltag gezähmt?

Eigentlich ist für Puristen in Sachen Sportwagen ein Saugmotor Pflicht. Früher war das so. Turbo galt da eher als Unwort. Der Ferrari 488 GTB bekam mit seiner Einführung 2015 tatsächlich einen Turbo, statt dem Saugmotor seines Vorgängers. Und?

Glatte 100 PS mehr und 760 Nm anstelle bisheriger 540 Nm beim 458er, katapultieren den Fahrer aus terminologischen Diskussionen.

Daten

Leistung: 670 PS (492 kW)s
Höchstgeschwindigkeit: 330 km/h
0-100 km/h: 3,0 Sekunden
Motor: V8 Mittelmotor
Hubraum: 3.902 cm³
Gewicht: 1.370 kg
Verbrauch: 12,9 l /100 km (kombiniert)
CO2 Emission: 249 g/km

Grand Turismo Berlinetta – GTB

Mit dem 488 GTB stellte Ferrari 2015 in Genf das zweite Modell mit einem Turbo vor. Vorher gab es nur den California T. Dafür wurde das Vorgängermodell, der 458 Italia, gründlich überarbeitet.

Da war längst keine Selbstverständlichkeit in der Modellpflege, denn aus den frühen Firmenjahren stammte ein gewisser Focus auf V12, der vom Firmenchef kultiviert wurde. Anders waren seinerzeit aber auch die extremen Werte eines Supersportwagens, nicht zu erreichen.

Neue Zeiten und technischer Fortschritt gingen natürlich nicht an Maranello vorbei und die V8 hielten seit den 70er Jahren Einzug. Dennoch soll der 488 nicht nur mit der Bezeichnung GTB an die Entstehungsjahre erinnern.

Die Zahl 488 steht wieder wie früher für den Hubraum eines einzelnen Zylinders. Bis in die 1980er Jahre war diese Klassifizierung bei den V12 Modellen üblich.