LAMBORGHINI GALLARDO
MIETEN / LP570-4

Er bleibt dem Auftritt seiner Marke treu. Ein Lamborghini Gallardo Superleggera ist wie alle Modelle aus der Edelschmiede in Sant’Agata Bolognese vor allem eines – expressiv. Brutal laut, extrem dynamisch, viel Power und ein außergewöhnliches Design, an Attributen braucht man nicht zu sparen.

Der Gallardo bedient etliche. Kein Wunder, denn der Namensgeber stammt von eine der wichtigsten Kampfstier-Rassen, die im 18. Jahrhundert von Francisco Gallardo gezüchtet wurde.

Superleggera steht für weniger Gewicht und mehr Leistung. Hast Du es in seine Schalensitze geschafft, umgibt Dich reichlich Carbon. Fast die gesamte Karosserie besteht aus dem teuren Kohlenstoff. Schließlich muss die Gewichtsersparnis irgendwo herkommen.

LAMBORGHINI GALLARDO
MIETEN / LP570-4

Er bleibt dem Auftritt seiner Marke treu. Ein Lamborghini Gallardo Superleggera ist wie alle Modelle aus der Edelschmiede in Sant’Agata Bolognese vor allem eines – expressiv. Brutal laut, extrem dynamisch, viel Power und ein außergewöhnliches Design, an Attributen braucht man nicht zu sparen.

Der Gallardo bedient etliche. Kein Wunder, denn der Namensgeber stammt von eine der wichtigsten Kampfstier-Rassen, die im 18. Jahrhundert von Francisco Gallardo gezüchtet wurde.

Superleggera steht für weniger Gewicht und mehr Leistung. Hast Du es in seine Schalensitze geschafft, umgibt Dich reichlich Carbon. Fast die gesamte Karosserie besteht aus dem teuren Kohlenstoff. Schließlich muss die Gewichtsersparnis irgendwo herkommen.

Deine Vorteile:

  • inklusive Vollkasko

  • keine Wartungskosten

  • keine versteckten Kosten

  • GoPro auf Wunsch

  • optional Organisation einer professionellen Videoproduktion

  • europaweite Lieferung

Deine Vorteile:

  • inklusive Vollkasko

  • keine Wartungskosten

  • keine versteckten Kosten

  • GoPro auf Wunsch

  • optional Organisation einer professionellen Videoproduktion

  • europaweite Lieferung

Supersportwagen werden zu Recht mit der Marke Lamborghini assoziiert. Als der Gallardo 2003 auf dem Genfer Autosalon vorgestellt wurde, galt er als relativ preiswerter Einstieg in diese Sportwagenklasse.

Gegenüber dem 2001er Murciélago besaß er zunächst keine Scherentüren, hatte weniger PS und in der Länge, Höhe bzw. Breite ein paar Zentimeter weniger. Beide wurde allerdings vom gleichen Designer Luc Donckerwolke entworfen, dem Chefdesigner von 1998-2005 bei Lamborghini.

Daten

Leistung: 570 PS / 419 KW
Höchstgeschwindigkeit: 325 km/h
0-100km/h: 3,4 Sekunden
Motor: V10
Hubraum: 5204 cm³
Gewicht: 1.340 kg
Verbrauch: 13,5 l /100 km (kombiniert)
CO2 Emission: 319 g/km

Bis 2008 baut Lamborghini den Gallardo neben dem Grundmodell als Spyder und Superleggera. Seitdem hat sich jedoch Einiges in der Modellpflege getan. Ab 2008 erhielten die verschiedenen Modelle des Gallardo einen Facelift.

Die 2. Generation erhielt den Zusatz LP. Der Lamborghini Gallardo LP 560-4 war der Nachfolger für das bisherige Coupé, mit einem neuen 5,2 l Motor und Direkteinspritzung. Damit stieg die Leistung auf 560 PS und seine Beschleunigung auf 100 km/h in 3,7 Sekunden.

2010 bekam der 570-4 Superlegger, der auf dem 560er basierte, 10 PS mehr Leistung spendiert. Gleichzeitig sank sein Gewicht auf nur 1340 kg. Neben der exzessiven Verwendung von Carbon trugen auch die leichten Aluräder dazu bei.
Im gleichen Jahr stellten die Italiener mit dem Gallardo 570-4 Spyder die offene Variante vor.

Supersportwagen werden zu Recht mit der Marke Lamborghini assoziiert. Als der Gallardo 2003 auf dem Genfer Autosalon vorgestellt wurde, galt er als relativ preiswerter Einstieg in diese Sportwagenklasse.

Gegenüber dem 2001er Murciélago besaß er zunächst keine Scherentüren, hatte weniger PS und in der Länge, Höhe bzw. Breite ein paar Zentimeter weniger. Beide wurde allerdings vom gleichen Designer Luc Donckerwolke entworfen, dem Chefdesigner von 1998-2005 bei Lamborghini.

Daten

Leistung: 570 PS / 419 KW
Höchstgeschwindigkeit: 325 km/h
0-100km/h: 3,4 Sekunden
Motor: V10
Hubraum: 5204 cm³
Gewicht: 1.340 kg
Verbrauch: 13,5 l /100 km (kombiniert)
CO2 Emission: 319 g/km

Bis 2008 baut Lamborghini den Gallardo neben dem Grundmodell als Spyder und Superleggera. Seitdem hat sich jedoch Einiges in der Modellpflege getan. Ab 2008 erhielten die verschiedenen Modelle des Gallardo einen Facelift.

Die 2. Generation erhielt den Zusatz LP. Der Lamborghini Gallardo LP 560-4 war der Nachfolger für das bisherige Coupé, mit einem neuen 5,2 l Motor und Direkteinspritzung. Damit stieg die Leistung auf 560 PS und seine Beschleunigung auf 100 km/h in 3,7 Sekunden.

2010 bekam der 570-4 Superlegger, der auf dem 560er basierte, 10 PS mehr Leistung spendiert. Gleichzeitig sank sein Gewicht auf nur 1340 kg. Neben der exzessiven Verwendung von Carbon trugen auch die leichten Aluräder dazu bei.
Im gleichen Jahr stellten die Italiener mit dem Gallardo 570-4 Spyder die offene Variante vor.